Arbeiten mit Gefahrstoffen

Was sind Gefahrstoffe?

Im Allgemeinen sind Gefahrstoffe Substanzen und Gemische, die in ihrer Beschaffenheit eine Gefahr für die Gesundheit darstellen (können). Um diese Gefahr zu umgehen, wäre es am einfachsten, nicht mit diesen Stoffen in Berührung zu kommen. Jedoch lässt sich das im Arbeitsalltag nicht immer verwirklichen. Es gibt eine Vielzahl an Berufen, die diesen Kontakt nicht meiden können, da Gefahrstoffe beispielsweise einen Teil des Produktionsprozesses ausmachen. In solchen Fällen ist der Arbeitgeber verpflichtet, eine Gefährdungsbeurteilung zu erstellen und geeignete Schutzmaßnahmen einzuleiten und eine umfassende Dokumentation zu erstellen.

Gefährdungsbeurteilung

Besteht im Betrieb die Gefährdung der Mitarbeiter während ihrer Arbeitszeit, so ist der Arbeitgeber verpflichtet, eine Gefährdungsbeurteilung zu erstellen. Diese listet die potentiellen Gefahren auf und beinhaltet zudem einen Maßnahmenkatalog, der den Schutz des Arbeitnehmers sicherstellen soll. Des Weiteren ist der Arbeitgeber verpflichtet, eine umfassende Dokumentation anzulegen und den Arbeitnehmer regelmäßig zu unterweisen. Weitere Informationen zur Gefährdungsbeurteilung finden Sie hier.

Gefahrstoffverordnung

Die Gefahrstoffverordnung beinhaltet verschiedene Schutzmaßnahmen für Stoffe und Gemische, die gefährliche Eigenschaften aufweisen. Zu diesen Eigenschaften gehören beispielsweise explosiv, krebserzeugend, reizend oder hochentzündlich.

Die Gefahrstoffverordnung lässt sich grob in drei Punkte gliedern:

  • Regelungen: Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Gefahrstoffen
  • Maßnahmen: Reduzierung der Gefahrenquellen durch Schutzmaßnahmen, von denen Beschäftigte und andere Personen profitieren.
  • Beschränkungen: Beschränkung des Einsatzes der Stoffe im Sinne des Arbeitsschutzes

Unterstützung durch die GSA

Als kompetenter Partner im Bereich des Arbeitsschutzes können wir Sie umfassend beraten und mit unseren Messgeräten ist eine Überprüfung der Schutzmaßnahmen möglich. Eine Luftprobe im Arbeitsbereich gibt Aufschluss über die Wirksamkeit der Arbeitsschutzmaßnahmen. Anhand der Ergebnisse können wir mit Ihnen das bestehende Konzept überarbeiten und verbessern. Für einen Beratungstermin kontaktieren Sie uns bitte hier.

Richtiger Umgang mit Gefahrstoffen

Um den bestmöglichen Schutz sicherstellen zu können, ist es wichtig, einige Verhaltensregeln im Umgang mit Gefahrstoffen einzuhalten. Alle relevanten Schutzmaßnahmen müssen in der Gefährdungsbeurteilung erfasst sein und dokumentiert werden. Diese sind unbedingt einzuhalten. Beispielsweise muss die persönliche Schutzausrüstung (Schutzbrille, Handschuhe, etc.) am Arbeitsplatz getragen werden. Einen Überblick der verschiedenen Schutzmaßnahmen finden Sie in unserem Artikel „Schutzmaßnahmen am Arbeitsplatz„.

Was tun bei Kontakt?

Zunächst ist es wichtig, Ruhe zu bewahren und sich vom betroffenen Ort zu entfernen. Alle Maßnahmen sind natürlich immer abhängig vom Gefahrstoff und von der Kontaktmenge. Bei kleinen Flüssigkeitsmengen genügt es oftmals, die Schutzkleidung auszutauschen. Werden Dämpfe oder Gase eingeatmet, sollte die betroffene Person sofort an die frische Luft gebracht werden. Bei jedem Arbeitsunfall, auch in kleinstem Ausmaße, ist der Vorgesetze zu informieren und es sollte immer ein Arzt aufgesucht werden, wenn sich Beschwerden ergeben. Alle betrieblichen Schritte (z.B. Meldung des Unfalls und Unfallbericht) können mit dem Sicherheitsbeauftragten oder dem Betriebsarzt vorgenommen werden.

 

Quellen:
[1]: https://www.arbeitsschutz-portal.de/multimedia/pdf/checkliste-taetigkeiten-mit-gefahrstoffen.pdf
[2]: https://www.baua.de/DE/Themen/Arbeitsgestaltung-im-Betrieb/Gefahrstoffe/Arbeiten-mit-Gefahrstoffen/Arbeiten-mit-Gefahrstoffen_node.html
[3]: https://www.baua.de/DE/Themen/Arbeitsgestaltung-im-Betrieb/Gefahrstoffe/Arbeiten-mit-Gefahrstoffen/Handlungshilfen.html
[4]: https://www.baua.de/DE/Themen/Arbeitsgestaltung-im-Betrieb/Gefahrstoffe/Arbeiten-mit-Gefahrstoffen/Gefahrstoffverordnung/Gefahrstoffverordnung.html
[5]: https://www.arbeitsschutzgesetz.org/gefstoffv/
[6]: https://arbeitundgesundheit.de/wp-content/uploads/2014/05/praxistipp_gefahrstoffe.pdf