Welttag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz

Geschichte

Der 28.04. ist der Welttag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz. Ins Leben gerufen wurde dieser Tag 1984 von der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO), wobei der Fokus auf der Prävention liegt. Es soll aufgezeigt werden, dass die meisten Arbeitsunfälle durchaus vermeidbar sind. Der Schutz der Arbeitnehmer wird an diesem Tag besonders betont, denn es lassen sich durch bessere Prävention nicht nur die Gesundheit schützen, sondern eben auch Kosten sparen. Jedes Jahr steht dieser Tag unter einem anderen Motto. So war es 2018 beispielsweise mit dem Welttag gegen Kinderarbeit (12.06.)  gekoppelt mit dem Ziel, die Gesundheit und Sicherheit junger Arbeitnehmer zu stärken und die Kinderarbeit zu verringern. Junge Arbeitnehmer (zwischen 15 und 24 Jahren) stellen weltweit gut 44% der Arbeitnehmerschaft dar. In Bezug auf die Arbeitssicherheit und die Prävention von Arbeitsunfällen spielen verschiedene Faktoren eine Rolle, wie etwa mangelnde Erfahrung, eingeschränkte Aufmerksamkeit für Arbeitsrisiken und ähnliches.

Aktuelles

In diesem Jahr steht der Welttag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz unter dem Leitsatz „Sichere und gesunde Zukunft der Arbeit“. Dabei wirft die ILO zunächst einen Blick zurück, um die positive Entwicklung des Arbeitsschutzes zu beleuchten und zu verdeutlichen, wie wichtig Maßnahmen zur Stärkung der Arbeitssicherheit sind. Im Wandel des Arbeitsschutzes sind verschiedene Aspekte von Bedeutung, beispielsweise der demographische Wandel in der Arbeitswelt, die fortschreitende Digitalisierung und die Nachhaltigkeit. Diese Punkte sind Diskussionsgegenstand verschiedener Veranstaltungen, die im Rahmen des Aktionstages stattfinden.

Im englischsprachigen Raum scheint dieser Tag (momentan) etwas mehr Beachtung zu finden, als in Deutschland. Hier sind die DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) und die Berufsgenossenschaften Ansprechpartner und führende Institutionen bei Thema Arbeitsschutz. Sie geben Empfehlungen zu Sicherheitsmaßnahmen und beraten die Arbeitsgeber. Auch hier ist der Schwerpunkt die Prävention von Arbeitsunfällen.

Wie kann die GSA helfen?

Auch für uns ist die Arbeitssicherheit ein wichtiger Punkt im Betriebsablauf. Zu dem gehört auch die Überprüfung der getroffenen Sicherheitsmaßnahmen. So lässt sich mit unseren Messgeräten sicherstellen, ob der Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz gegeben ist oder wo er sich optimieren lässt. Für eine individuelle Beratung kontaktieren Sie uns bitte hier.

 

Quellen:
[1]: https://www.arbeitsschutz-portal.de/beitrag/asp_news/6571/28-april-2018-welttag-fuer-sicherheit-und-gesundheit-am-arbeitsplatz.html
[2]: https://www.arbeitsschutz-portal.de/beitrag/asp_news/7240/welttag-fuer-sicherheit-und-gesundheit-am-arbeitsplatz-2019.html
[3]: https://www.ilo.org/safework/events/safeday/lang–en/index.htm
[4]: https://www.ilo.org/berlin/presseinformationen/WCMS_626699/lang–de/index.htm