Verschärfung der Asbestgrenzwerte – Gesundheitsschutz

Dacharbeiten Asbestgrenzwerte

Der Rat der Europäischen Union hat am 23. Oktober 2023 eine neue EU-Richtlinie zur Vorbeugung und für den verbesserten Gesundheitsschutz von Beschäftigten bei möglicher Exposition von Asbest und weiterer Schadstoffe am Arbeitsplatz gebilligt. Die neuen Vorschriften umfassen auch neue Regelungen wie strengere Asbestgrenzwerte und moderne Messtechniken zum Schutz und der Vorbeugung vor den Asbestgefahren.

Weiterlesen

Asbestwelle – Asbest in Altbauten

Asbestwelle Hochhaus

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) warnt vor einer neuen Gefahr durch Asbest in Bauten. Mit der bevorstehenden großen Sanierungswelle für Modernisierungen, Umbauten und Energieeinsparung drohe eine „Asbestwelle“ in den kommenden Jahrzehnten auf dem Bau. Bauarbeiter und Heimwerker werden dann großen gesundheitlichen Gefahren ausgesetzt, wenn sie die freigesetzten Asbestfasern einatmen.

Weiterlesen

Freisetzung von Asbestfasern aus Faserzementplatten

Faserzementplatten Dach

Faserzementplatten, die heutzutage gehandelt und verbaut werden, gelten in der Regel als gesundheitlich unbedenklich, da sie aus modernen Ersatzstoffen bestehen und frei von krebserregenden Asbestfasern sind. Jedoch besteht für Häuser ab Mitte der 60er bis 90er Jahre vielfach der Verdacht, dass die verbauten Faserzementplatten noch die ehemaligen zugemischten und gesundheitsschädlichen Asbestfasern enthalten. Diese können sich mit zunehmender Verwitterung, bei einer Sanierung oder Renovierung freisetzen.

Weiterlesen

Schädliches Asbest in Serpentinit-Gestein

Serpentinit Asbestfasern Stein

Serpentinit, ein dunkel-grünlicher Naturstein mit charakteristischen Flecken und weißlichen Bändern wird vor allem als Dekorationsstein eingesetzt. Der Serpentinit findet heute noch für Böden, Verkleidungen und andere schmückende Erzeugnisse Verwendung. Jedoch können Serpentinite unter bestimmten Bedingungen gesundheitsschädliche Asbestfasern freisetzen. Diese Gefahren bestehen vor allem bei stärkerer Bearbeitung von Serpentinit oder Brüchen des Gesteins.

Weiterlesen

Asbestverbote in Ländern weltweit

Derzeit existiert kein umfassendes Asbestverbot weltweit. Einzelne Länder, vorwiegend in Nordeuropa, haben ab den 90er-Jahren erstmals Asbestverbote eingeführt. Weiterhin ist der Abbau und die Verarbeitung als auch die Verwendung asbesthaltiger Produkte ein schwerwiegendes Problem für die menschliche Gesundheit und die Umwelt.

Weiterlesen

Asbestmessung – mit SG12

Asbestmessung SG12

Das GSA Messgerät SG12 ist speziell für die Asbestmessung und für die Probenahme anorganischer faserförmiger Partikel wie KMF nach VDI 3492 und ISO 14966 geeignet. Nach VDI 3492 sind acht Stunden sind für eine Probenahme ausreichend. Am Arbeitsplatz ist die Messung nach DGUV 213-546 in zwei Stunden möglich. Für die Fasermessung von Asbestfasern sowie für die Partikelmessung der Staubfraktionen A-Staub und E-Staub lässt sich das SG12 stationär verwenden.

Weiterlesen

Asbestmessung oft notwendig

Asbestmessung

Asbestmessung bei Verdacht auf Asbestfasern

Besteht der Verdacht einer Gefahr durch Asbestfasern ist eine Fasermessung ratsam. Eine solche Fasermessung zu Asbestfasern kann mittels Einsatz unseres Messgerät SG12 für die Asbestmessung erfolgen.

Diese Fasermessung auf Asbestfasern erfolgt nach der Richtlinie VDI 3492. Die dazu notwendige Asbestfaserprobe kann über unsere Messtechniker vor Ort entnommen werden. Gerne beraten wir Sie zu diesem Verfahren.

Wird die entsprechende Probe selbst entnommen, so sind einige wesentliche Punkte zu beachten. Als Erstes steht immer der persönliche Schutz, das heißt, Schutzkleidung und Atemmaske (FFP 2) sind unbedingt zu benutzen.

Weiterlesen

Fasermessung von Asbestfasern

Asbestmessung Dach

Fasermessung von Asbestfasern mit GSA Messgerät SG12

Mit unserem Messgerät SG12 kann eine Fasermessung bei potentieller gesundheitlicher Gefährung durch Asbest durchgeführt werden. Das Probenahmegerät SG12 eignet sich für eine Fasermessung von Asbestfasern in Innenräumen.

Wird eine Belastung durch Asbestfasern vermutet, so ist ein fachkundiger Asbesttest von Vorteil. Für alle weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Seite.

Weiterlesen

Mit SG12 Asbestfasern messen

Asbest in Hauswand

Mit Probenahmegerät SG12 die Asbestfasern messen um gesundheitliche Gefährdung zu ermitteln

Mit dem speziell für die Asbestmessung entwickelten Probenahmegerät SG12 kann man präzise schon sehr geringe Konzentrationen an Asbestfasern messen. Es ist für Probennahmen anorganischer faserförmiger Partikel nach VDI 3492 und ISO 14966 sowie Asbest oder KMF geeignet. Mit diesem können auch Messungen der verschiedenen Staubfraktionen wie A-Staub oder E-Staub durchgeführt werden.

Im Anschluss wird über die Asbestanalyse das Vorkommen der Konzentration dieses gesundheitsgefährlichen Materials im Gebäude ermittelt.

Liegt der Verdacht nahe, dass asbesthaltiges Material beim Bau von Gebäuden verwendet wurde ist eine Messung sinnvoll.

Die GSA Messgerätebau GmbH stellt für die Messung von Gefahrstoffen eigene passende Messggeräte her. Darüber ist jede Situation an Asbestgefahr individuell. Aus diesem Grund entwickeln wir gerne die geeignete Messstrategie für die Probenahme von Asbest für Sie.

Weiterlesen

Fasermessung auf Asbestfasern

Asbest Messung

Wir bieten als GSA Messgerätebau Gmbh genaue Fasermessung auf Asbestfasern und deren Analyse zum Ermitteln an. Grundsätzlich ist es immer ratsam, die Probenahme für die Asbestmessung und die Analyse von Fachexperten durchführen zu lassen. Unsere Messtechniker beraten Sie gerne in allen Fragen zur Probenahme und anschließender Fasermessung auf Asbestfasern. Kontaktieren Sie uns jederzeit, damit ein individuelles Messkonzept entwickelt werden kann. Als akkreditiertes Prüflabor ist die GSA Gesellschaft für Schadstoffanalytik ein kompetenter Partner an Ihrer Seite.

Weiterlesen